Kurznachrichten

Unternehmen Kabel Deutschland steigert Gewinn

Kabel Deutschland hat im abgelaufenen Quartal dank neuer Breitbandkunden deutlich mehr verdient. Dabei kam der Vodafone -Tochter auch zugute, dass sich das zahlungspflichtige TV-Angebot wachsender Beliebtheit erfreut. Der durchschnittliche Kundenumsatz stieg daher um 7,8 Prozent zum Vorjahresquartal, wie Deutschlands Branchenprimus mitteilte. Der bereinigte operative Gewinn (Ebitda) kletterte um 6,6 Prozent auf 241 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 66 Millionen Euro nach 47 Millionen im Vorjahreszeitraum. Für die hiesige Vodafone-Tochter zahlt sich die Übernahme von Kabel Deutschland damit aus. Der Deutsche-Telekom -Konkurrent verringerte den Umsatz- und Kundenschwund im Auftaktquartal 2015/16. Dank des Beitrags der neuen Kabel-Einheit sanken die sogenannten Service-Erlöse, bei denen Subventionen für Mobilfunkgeräte herausgerechnet werden, nur noch um 1,2 Prozent. Im Vorquartal lag der Rückgang noch bei 3,5 Prozent. (rts)

Quelle: ntv.de