Kurznachrichten

Unternehmen Michelin steigt bei ATU ein

Der Reifenhersteller Michelin steigt als Minderheitsaktionär bei der deutschen Werkstattkette ATU ein. Für eine Beteiligung von 20 Prozent zahlt Michelin eigenen Angaben zufolge 60 Millionen Euro. Den Anteil übernimmt das französische Unternehmen vom ATU-Eigentümer Mobivia. ATU stand Ende 2016 vor der Insolvenz und wurde Anfang vergangenen Jahres von der französischen Mobivia übernommen, die nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Pkw-Wartungs- und Reparaturservices in Europa ist. (DJ)

Quelle: n-tv.de