Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 30. November 2017
  • Konjunktur

    Österreichs BIP kräftiger gewachsen

    Die österreichische Wirtschaft ist im dritten Quartal 2017 kräftiger gewachsen als zunächst berichtet. Die Industrie steigerte erneut ihre Dynamik. Wie das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) in einer zweiten Veröffentlichung berichtete, wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Zunächst war das BIP-Wachstum auf 0,8 Prozent beziffert worden.

    Die saison- und arbeitstagsbereinigte Wachstumsrate betrug 0,8 Prozent. Vorläufig hatte die Angabe auf 0,6 Prozent gelautet. Auf Jahressicht lag das BIP im dritten Quartal um 3,2 Prozent höher.

    Die Sachgütererzeugung in der Industrie wuchs im dritten Quartal um 2,9 Prozent. Auch in der Bauwirtschaft hielt die positive Grunddynamik an, der Zuwachs betrug 0,6 Prozent. Der Außenhandel leistete abermals einen positiven Wachstumsbeitrag, wenngleich das Wachstumstempo im Bereich der Güter im Jahresverlauf an Schwung verlor und zuletzt auf 0,7 Prozent sank. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft