Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 18. September 2014
  • Lufthansa

    Piloten bestätigen Verhandlungen

    Nach dem härtesten Streik in der Lufthansa-Geschichte wollen Unternehmen und die Pilotengewerkschaft "Vereinigung Cockpit" (VC) zunächst im Stillen weiterverhandeln. "So kommen wir hoffentlich weiter", sagte die VC-Tarifexpertin Ilona Ritter. Beide Seiten bestätigten, dass man Termine vereinbart hat, diese aber nicht verkünden will. Im Kern geht es um die künftigen Übergangsrenten für 5400 Piloten und Co-Piloten der Fluggesellschaften Lufthansa, Lufthansa-Cargo und Germanwings, die vorzeitig in den Ruhestand gehen. Die VC hat in bislang vier Streikwellen 4300 Flügen mit rund 480.000 betroffenen Passagieren ausfallen lassen. Eine fünfte Welle war zu Wochenbeginn kurzfristig abgesagt worden. (dpa)

    +
  • Donnerstag, 23. November 2017
  • Versicherer
    Moody's analysiert stabile Lage

    Die Ratingagentur Moody's stuft die Lage für die Versicherer in Europa trotz des Niedrigzins-Umfelds als stabil ein. Ein anziehendes Wirtschaftswachstum und Stabilität an den Finanzmärkten werde die Geschäfte der Unternehmen stützen, schrieb die Agentur in einem Bericht zum Ausblick für die Branche auf 2018. Die - allerdings auf niedrigem Niveau - ansteigenden Zinsen würden indes weiter für Gegenwind sorgen. Daher würden die Unternehmen weiter an Maßnahmen zur Kostensenkung arbeiten. Es gebe aber auch zahlreiche Risiken für die Versicherer. Dazu gehörten politische Faktoren wie der Brexit oder die Krise um Nordkorea, die die Wirtschaft allgemein treffen und auch zu Schwankungen an den Finanzmärkten führen könnten. Zudem könnten die Gewinne weiter schrumpfen, falls die Zinsen nicht wie erwartet ansteigen würden. Nicht zuletzt könne es durch den Klimawandel verstärkt zu Schäden für die Sach- und Unfallversicherer kommen. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen