Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 02. August 2018
  • Unternehmen

    ProSiebenSat.1 verdient weniger

    Die Prosiebensat1 Media SE hat im zweiten Quartal operativ weniger verdient und umgesetzt. Das MDax-Unternehmen hatte wegen Konsolidierungseffekten und saisonalen Schwankungen bei Programmkosten ein schwächeres zweites und drittes Quartal angekündigt. Die Jahresprognose bestätigte das Unternehmen und kündigte für November eine Aktualisierung der Strategie an. Weil die Programmkosten wie angekündigt stiegen, sank das Betriebsergebnis um vier Prozent auf 259 Millionen Euro. Der Umsatz sank im abgelaufenen Quartal um 5 Prozent auf 912 Millionen Euro. bekräftigte sein Ziel, dass der Umsatz 2018 in einer Größenordnung von bis zu fünf Prozent steigen und die operative Umsatzrendite bei rund 25 Prozent liegen werde. (DJ/rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft