Kurznachrichten

Quartalszahlen Puma vervielfacht Konzernergebnis

Der Sportartikelhersteller Puma hat nach dem ersten Halbjahr ein gut gefülltes Auftragsbuch und schaut angesichts eines Gewinnsprungs zuversichtlich in die Zukunft. Bei der Vorlage endgültiger Zahlen bekräftigte die im SDAX notierte Gesellschaft ihre Mitte Juli angehobene Prognose für das Gesamtjahr. Angetrieben vom Wachstum bei Schuhen kletterte der Umsatz der Herzogenauracher in den drei Monaten per Ende Juni währungsbereinigt um 16 Prozent auf 969 Millionen Euro. Dabei seien in allen Regionen zweistellige Wachstumsraten verzeichnet worden. Textilien stiegen ebenfalls mit einer zweistelligen Rate, während sich die Umsätze im Segment Accessoires nur geringfügig erhöhten. Die Rohertragsmarge verbesserte sich trotz negativer Währungskurseffekte um 90 Basispunkte auf 46,5 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) legte auf 43 Millionen von 12 Millionen Euro zu. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 21,9 Millionen nach 1,6 Millionen Euro im Vorjahr. Im Gesamtjahr erwartet die Puma SE ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von 12 bis 14 Prozent und ein EBIT von 205 Millionen bis 215 Millionen Euro. Der Konzerngewinn soll sich "deutlich" verbessern. (DJ)

Quelle: n-tv.de