Kurznachrichten

Währungen Schweiz hält an geldpolitischem Kurs fest

Die Schweizerische Nationalbank hält nach Aussage ihres Vizepräsidenten Fritz Zurbrügg trotz des schwächeren Frankens an ihrem geldpolitischen Kurs fest. Die Währung sei nach wie vor hoch bewertet, sagte Zurbrügg der Zeitung "Schweiz am Wochenende". Die Währungshüter sähen keinen Anlass, die Negativzinsen oder die Bereitschaft aufzugeben, am Devisenmarkt zu intervenieren. Kurzfristig sei die Nationalbank positiv gestimmt, aber mittelfristig bestünden noch einige Risiken, insbesondere in Bezug auf die Staatsverschuldung, sagte Zurbrügg weiter. Zurzeit sei der Franken weniger nachgefragt. Allerdings bleibe die Situation fragil. Die Währung könne schnell wieder erstarken. (rts)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.