Kurznachrichten

Unternehmen Telecom Italia bricht ein

Telecom Italia hat im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch verbucht. Der italienische Telekomkonzern musste außerordentliche Rückstellungen bilden, zudem setzte sich der allmähliche Umsatzrückgang im Heimatmarkt Italien und im wichtigen Markt Brasilien fort.

Der Nettogewinn fiel auf 29 Millionen Euro, von 543 Millionen Euro in den ersten sechs Monaten 2014. Der Konzern stellte 399 Millionen Euro zurück, vor allem wegen rechtlicher Risiken. Das drückte sowohl auf den Gewinn als auch die Margen im Berichtszeitraum, wie die Telecom Italia mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 3,6 Milliarden Euro 16,4 Prozent unter Vorjahr. Der Umsatz sank um 4,3 Prozent auf 10,1 Milliarden Euro. (DJ)

Quelle: n-tv.de