Kurznachrichten

Elektromobilität Toyota schmiedet neues Batterie-Bündnis

Der japanische Autobauer Toyota bestätigt Spekulationen über ein neues Bündnis mit Panasonic. Bei der geplanten Allianz wollen die beiden Schwergewichte beim Bau neuer Batterien für Elektroautos zusammenarbeiten. Geplant sei eine umfangreiche Kooperation, heißt es. Insider hatten bereits vor Tagen ein entsprechendes Vorhaben angedeutet. Die beiden japanischen Konzerne wollen bis Ende 2020 ein Gemeinschaftsunternehmen gründen, wie nun aus einer Mitteilung hervorgeht. An dem Joint Venture soll Toyota 51 Prozent halten, Panasonic die restlichen 49 Prozent. Ziel sei es, neue Batterien auf Basis sogenannter prismatischer Lithium-Ionen- und Festkörperbatterien zu entwickeln und zu produzieren. Toyota und Panasonic wollen insgesamt 3500 Mitarbeiter in das Gemeinschaftsunternehmen übertragen. (DJ)

Quelle: ntv.de