Kurznachrichten

Quartalszahlen Unicredit enttäuscht Analysten

Die Wirtschaftskrise in der Türkei und der italienische Haushaltsstreit belasten die italienischen Großbank Unicredit. Im dritten Quartal fielen Abschreibungen in Höhe von 846 Millionen Euro auf die Beteiligung an der türkischen Bank Yapi Kredi an, wie die HVB-Mutter mitteilte. Unter dem Strich blieb gerade einmal ein Gewinn von 29 Millionen Euro. Analysten hatten im Schnitt mit 907 Millionen gerechnet. Die Bank bekräftigte ihr Gewinnziel für 2019 von 4,7 Milliarden Euro. Um es trotz unerwartet niedriger Erträge und des herausfordenden Umfelds zu erreichen, will Unicredit die Einsparungen um 200 Millionen Euro erhöhen. Die harte Kernkapitalquote von Italiens größte Bank fiel per Ende September von zuletzt 12,51 Prozent auf 12,11 Prozent. (rts)

Quelle: n-tv.de