Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 14. September 2018
  • Energiewirtschaft

    Uniper prüft Frankreich-Geschäft

    Der Düsseldorfer Stromerzeuger Uniper stellt sein Frankreich-Geschäft auf den Prüfstand. Anlass seien die Bestrebungen von Staatspräsident Emmanuel Macron, die Kohleverstromung bis Ende 2021 einzustellen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Uniper betreibt unter anderem zwei Kohlekraftwerke in Frankreich. Die strategische Überprüfung umfasse alle Optionen, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Sie stehe aber noch am Anfang. Laut "FAZ" hat Uniper bereits eine Investmentbank beauftragt, um vorsorglich einen Verkauf der Aktivitäten in Frankreich vorzubereiten. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft