Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 10. Oktober 2018
  • Unternehmen

    VW bekommt neuen US-Chef

    Volkswagen will mit einem neuen Chef in den USA verstärkt die Konkurrenz angreifen. Scott Keogh übernimmt den Posten von Hinrich J. Woebcken, der dem Unternehmen künftig noch beratend zur Verfügung stehen wird, wie der Autokonzern mitteilte. Keogh ist bislang President von Audi in den USA, er kam 2006 zu dem Sportwagenhersteller. Woebcken hatte den Chefposten in den USA 2016 nach Bekanntwerden des Abgasskandals von Michael Horn übernommen.

    "Hinrich J. Woebcken hat die Marke Volkswagen in den USA und in der gesamten Region zurück in die Erfolgsspur gebracht", erklärte VW-Chef Herbert Diess. "Nach dem erfolgreichen Comeback der Marke wird jetzt Scott Keogh (...) die nächste Stufe der Wachstumsstrategie umsetzen und Volkswagen in Nordamerika zu einem relevanten Player weiterentwickeln." (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft