Kurznachrichten

Devisen Wirtschaft fürchtet "Ansteckungseffekte"

Die Konjunktur- und Währungsschwächen in wichtigen Schwellenländern bereiten der deutschen Wirtschaft zunehmend Sorgen. Die Schwierigkeiten vor allem der Türkei und Argentiniens strahlten vermehrt auf andere Staaten wie Brasilien und Indien ab, sagte der Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Volker Treier. "Ich spreche aus der Position des zunehmend Besorgten", ergänzte er. "Es gibt Ansteckungseffekte." Die Unsicherheiten führen derzeit zu teils dramatischen Wertverlusten verschiedener Landeswährungen. So hat die türkische Lira seit Beginn des Jahres fast 40 Prozent eingebüßt. Der argentinische Peso rutschte zuletzt zeitweise mehr als acht Prozent ab. Das war der stärkster Rückgang binnen eines Tages seit 2015. Auch der südafrikanische Rand und die indische Rupie büßten zuletzt an Wert ein. (rts)

Quelle: ntv.de