Kurznachrichten

Medien Zahl der deutschen Kinos steigt

In Deutschland gibt es so viele Kino-Leinwände wie seit zehn Jahren nicht mehr. Nach Angaben der deutschen Filmförderungsanstalt (FFA) stieg die Zahl durch 107 Neu- und Wiedereröffnungen von Kinosälen im vergangenen Jahr auf exakt 4803. Das war demnach der höchste Stand seit dem Jahr 2008. Die Kinosäle verteilten sich demnach auf 899 Kinostandorte. Bei den Kinobesuchern gab es ein leichtes Plus. Im vorigen Jahr wurden demnach 122,3 Millionen Tickets verkauft, 2016 waren es 121,1 Millionen. Erfolgreichster Film war demnach "Fack ju Göhte 3" mit 5,9 Millionen Besuchern. (AFP)

Quelle: n-tv.de