Marktberichte

Das Ende der Talfahrt? Dax erholt sich

Der Deutsche Aktienindex hat den Handel mit einem leichten Plus von 0,8 Prozent bei 5597 Punkten beendet. Im Handelsverlauf hatte er bereits deutliche Verluste verzeichnet. Nach der zunächst festeren Tendenz in den USA arbeitete er sich dann aber noch in die Pluszone vor.

Trotzdem bezeichneten Händler die Stimmung aber als "angeschlagen". Es habe massive „Shorteindeckungen“ und Käufe von Schnäpschenjägern gegeben. Mehheitlich herrscht weiter Skepsis. Das Umfeld sei einfach zu schwach. Immer neue Gewinnwarnungen ließen die Märkte nicht zur Ruhe kommen und auch der zum Teil massive Stellenabbau in den betroffenen Unternehmen sorgten bei Marktbeobachtern nicht gerade für Begeisterung. Zwar reduzierten die Unternehmen so ihre Kosten, jedoch seien die gesamtwirtschaftlichen Konsequenzen schwer abzuschätzen, hieß es auf dem Parkett.

Nachdem lange Infineon der einzige Gewinner unter den 30 Dax Werten war, konnten später weitere Werte aufschließen. Zu diesen Werten gehörten auch die Papiere der Deutschen Telekom, die um 5,2 Prozent zulegten. Am Markt gab es Gerüchte, der VoiceStream-Deal könne noch durch die US-Regulierungsbehörde verhindert werden. Da viele Marktteilnehmer die Übernahme des US-Mobilfunkbetreibers VoiceStream als viel zu teuer empfänden, werde sich ein Scheitern der Übernahme auf den Telekom-Kurs positiv auswirken.

Tagessieger waren die Papiere von SAP. Händler begründeten dies zum einen mit der festeren Nasdaq. Dies habe auch andere Technologie-Titel gestützt. Zum anderen habe aber auch die Ankündigung von SAP den Kurs beflügelt, mit Yahoo eine Unternehmensplattform aufzubauen.

Quelle: n-tv.de