Marktberichte

Augenmerk auf Biotechwerten Dow behauptet; Nasdaq schwach

Die amerikanische Börse tendiert am Montag verhalten. Um 19 Uhr MEZ lag der Dow ein Prozent im Plus. Der Nasdaq Composite konnte zeitweilig Gewinne verbuchen, gab aber drei Stunden vor Börsenschluss ein halbes Prozent ab. Der technologielastige Index hat eine schwierige Woche mit einem Verlust von sieben Prozent hinter sich.

Börsianer lenkten ihr Augenmerk im frühen Handel vor allem auf Biotechwerte. Zwei Biotech-Forschungsgruppen präsentierten heute ihre Ergebnisse zur Entzifferung des menschlichen Erbgutes. Die Entdeckungen des kommerziellen Unternehmens Celera Genomics und der internationalen Wissenschaftsvereinigung Humangenom-Projekt sei u.a. ein Meilenstein für die Bekämpfung von Krankheiten, meinen Forscher.

Der Wert von Celera Genomics stieg über 13 Prozent. Andere Biotechwerte wie Amgen oder Biogen konnten von den heutigen Ereignissen bislang nicht sonderlich profitieren. Biogen gaben leicht ab. Amgen legten zwei Prozent zu.

Compaq verloren vier Prozent. Der PC-Hersteller halbierte das Umsatzwachstum für das erste Halbjahr 2001, und rechnet mit einem Nullwachstum für das erste Quartal.

Ein großer Verlierer in den ersten Handelsstunden war die Aktie von Emulex. Der Wert stürzte über 37 Dollar auf 40 Dollar, nachdem der IT-Software-Hersteller auf Grund schwacher Auftragseingänge eine Gewinnwarnung für das dritte Quartal herausgab.

Der Drogist und Kosmetikgüterhersteller Johnson & Johnson legte knapp drei Prozent zu. Die Bank of America Securities wertete den Titel von „Buy“ auf „Strong Buy“ auf.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema