Marktberichte

Phantasie in den Markt US-Computerdeal beflügelt Tokio

Endlich wieder positive Vorzeichen an der asiatischen Leitbörse in Tokio! Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index legte 3,5 Prozent auf 10.773 Yen zu. Der marktbreitere Topix kletterte um 2,7 Prozent auf 1.100 Zähler. Zwischenzeitlich hatte der Nikkei-Index bei 10.326 Yen den niedrigsten Stand seit August 1984 erreicht. Die Übernahme des US-Computerherstellers Compaq durch den Konkurrenten Hewlett Packard hat dem Geschehen auf die Sprünge geholfen.

Die Aktien des japanischen Elektronikkonzerns Canon konnten sogleich von den Neuigkeiten aus den USA profitieren. Die Papiere verbuchten ein Plus von elf Prozent auf 3.760 Yen. Analysten erwarten von der Zusammenlegung der Hewlett-Packard und Compaq-Geschäfte eine verstärkte Nachfrage nach Canon-Laser-Druckern.

Zu den größten Verlierern gehörte Yaskawa Electric. Die Papiere verloren neun Prozent auf 449 Yen. Der Hersteller von Elektromotoren hatte am Montagabend eine Verlustwarnung ausgegeben. Nachdem zuvor von einem Gewinn in Höhe von 2,5 Bio. Yen für das laufende Geschäftsjahr (Ende März) ausgegangen worden war, wird nun ein Verlust von 2,5 Bio. erwartet. Bis März 2003 soll die Belegschaft um elf Prozent reduziert werden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.