Meldungen

Tickets werden teurer Condor erhöht Kerosinzuschlag

Wegen der hohen Ölkosten erhöht Europas zweitgrößter Touristikanbieter Thomas Cook bei seiner Flugtochter Condor die Preise. Zuvor hatten bereits der Reisekonzern TUI und die Ferienfluggesellschaft Air Berlin die Zuschläge angehoben.

Von diesem Mittwoch an würden die Aufpreise bei der Buchung von Einzelflugtickets gelten, sagte eine Cook-Sprecherin. Für Kurzstrecken in Europa steige der Zuschlag auf 15 (bisher zwölf) Euro je Strecke, bei mittleren Strecken auf 22 (18) Euro und bei Fernflügen auf 35 (30) Euro.

Die Zuschläge gelten nur bei reinen Flugbuchungen. Aber auch für Pauschalreisen mit Flug in der bevorstehenden Wintersaison, die am 1. November beginnt, sind Preiserhöhungen noch möglich. "Wir haben bei den Reiseveranstaltern für die Wintersaison bisher nichts geplant, können das aber auch nicht ausschließen. Das hängt von der weiteren Ölpreis-Entwicklung ab", hieß es.

Ähnlich hatte sich vorige Woche bereits TUI geäußert. Für die eigenen Fluggesellschaft Hapagfly setzte TUI den Zuschlag auf 18 Euro von 14 Euro pro Flugstrecke in Europa herauf. Zuvor hatte bereits die größte deutsche Ferienfluggesellschaft Air Berlin den Treibstoffaufpreis auf dasselbe Niveau angehoben.

Lufthansa hält sich zurück

Von den großen europäischen Linienfluggesellschaften hat kürzlich auch British Airways den Zuschlag für Langstreckenflüge zum fünften Mal in diesem Jahr heraufgesetzt. Die Deutsche Lufthansa hat bisher keine weitere Erhöhung angekündigt.

Quelle: ntv.de