Meldungen

497.150 Euro an einem Tag Cordes versilbert Aktien

Die Zeichen für den Abschied von Mercedes-Chef Eckhard Cordes verdichten sich weiter.

Wie der Automobilkonzern mitteilte, hat der Topmanager am vergangenen Freitag, einen Tag nach der Entscheidung für Dieter Zetsche als neuen Konzernchef, eine Option zum Kauf von 92.500 DaimlerChrysler-Aktien ausgeübt und die Aktien noch am selben Tag mit einem Gewinn von 5,18 Euro je Papier an der Frankfurter Börse weiter verkauft. Cordes wurde dadurch auf einen Schlag um 497.150 Euro reicher.

"Von einem Insidergeschäft kann in keiner Weise die Rede sein", erklärte ein Unternehmenssprecher. Cordes habe die Option schließlich erst einen nach der Personalentscheidung genutzt. Im zu Grunde liegenden Stock Option Plan aus dem Jahr 2003 sei ein Kurs von 34,40 Euro je Aktie festgeschrieben.

Cordes hatte fest damit gerechnet, seinen Mentor Schrempp an der Spitze des Konzerns zu beerben. Nach dessen überraschendem Abgang und der Nominierung von Zetsche als Nachfolger ist für Cordes kein Platz mehr an der Spitze. Der Aufsichtsrat sucht bereits einen Nachfolger.

Eine Entscheidung für Dieter Zetsche als Interimschef könnte bereits in den nächsten Wochen getroffen werden, verlautete aus dem Umfeld des Aufsichtsrats. Der jetzige Chrysler-Boss und designierte Nachfolger von Konzernchef Jürgen Schrempp solle noch vor der Automesse IAA, die am 12. September beginnt, den Chefposten der Mercedes Car Group von Eckhard Cordes für einige Monate übernehmen. Dann könne das Kontrollgremium in Ruhe nach einer langfristigen Lösung suchen, war am Dienstag zu hören.

Quelle: ntv.de