Meldungen

Gebote zu niedrig Depfa stoppt Tochterverkauf

Die Depfa Bank hat wegen zu niedriger Gebote den angepeilten Verkauf der Deutschen Pfandbriefbank gestoppt. "Keines der eingegangenen Kaufangebote hat jedoch dem inneren Wert der Pfandbriefbank für die Depfa Gruppe entsprochen", teilte das im MDax notierte Institut mit Sitz in Dublin am Montag mit. Die Pfandbriefbank, deren Verkauf im März 2004 eingeleitet worden war, sei 2004 sehr erfolgreich gewesen und habe diese Entwicklung auch im bisherigen Verlauf des Jahres 2005 fortgesetzt.

Wegen des gestoppten Verkaufs der profitablen Tochter erhöhte die Bank ihre Gewinnprognose für das laufende Jahr. "Durch die ständige Ausweitung der Produktpalette sowie durch die geografische Expansion wird die Depfa-Gruppe in der Lage sein, im Geschäftsjahr 2006 einen Jahresüberschuss von bis zu 600 Mio. Euro nach Steuern zu erzielen", heißt es in der Mitteilung. Bislang hatte die Depfa einen Gewinn auf Vorjahreshöhe von 490 Mio. Euro in Aussicht gestellt.

Quelle: ntv.de