Meldungen

Jobverlagerungen dementiert Deutsche Bank expandiert

Die Deutsche Bank will in den nächsten Jahren wieder Mitarbeiter einstellen -auch in Asien. "Wir wollen sowohl in Deutschland als auch weltweit weitere Stellen aufbauen", sagte Pressesprecher Ronald Weichert am Samstag in Frankfurt. Konkrete Zahlen nannte er nicht. Der Sprecher wies einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zurück, wonach das Bankhaus tausende Jobs nach Indien verlagern wolle.

Das Nachrichtenmagazin schreibt, bei drei indischen Tochtergesellschaften DNETS, DBOI und GMC sollten im nächsten Jahr über 4000 Menschen arbeiten, die Wertpapiergeschäfte verbuchen, den internationalen Handel abwickeln oder Aktienanalysen schreiben. Schon in diesem Jahr steige bei den drei Firmen die Zahl der teilweise hoch qualifizierten Mitarbeiter in Bombay und Bangalore von 350 auf 2200. Selbst im Controlling würden Stellen nach Indien und auf die Philippinen verlagert.

"Es ist nicht so, dass die Deutsche Bank Arbeitsplätze nach Indien verlagert", sagte Weichert. Die Bank schaffe im Rahmen ihrer internationalen Expansion neue Stellen in Südostasien.

Quelle: ntv.de