Meldungen

Kerosinsteuer, ja oder nein? EU-Minister uneins

In der Debatte über die Finanzierung der Entwicklungshilfe wollen die EU-Finanzminister in Luxemburg unter anderem über die Einführung einer Kerosinsteuer und Abgaben im Luftverkehr sprechen. Laut Branchenkreisen denkt die EU-Kommission über einen Ticketzuschlag von zehn Euro für einen einfachen Flug innerhalb der EU nach für Flüge außerhalb der EU sollen sogar 30 Euro fällig werden.

Für die Kerosinsteuer, die ausschließlich für Flüge innerhalb der Gemeinschaft vorgesehen ist, sind 350 Euro pro Tonne Flugbenzin im Gespräch. EU-Kommissionspräsident Jos Manuel Barroso will am Dienstag in Straßburg das Konzept einer neuen EU-Entwicklungshilfe in Straßburg vorstellen.

Die Luftverkehrsbranche lehnt die Steuer- und Abgaben-Überlegungen der Kommission ab. Die Einführung einer Kerosinsteuer als Finanzierungsquelle für eine stärkere Entwicklungshilfe wird von großen Staaten wie Deutschland, Frankreich und Großbritannien befürwortet, ist aber innerhalb der EU umstritten. Griechenland lehnt sie ab.

Kritiker befürchten, dass eine Beschränkung auf EU-Ebene die europäischen Fluggesellschaften benachteiligen könnte. Mit raschen Entscheidungen der EU wird nicht gerechnet, da für Beschlüsse in der Steuerpolitik Einstimmigkeit der 25 EU-Staaten nötig ist.

Quelle: n-tv.de