Meldungen

Schub für Dividende MTU mit Gewinnantrieb

Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat im bisherigen Jahresverlauf seinen Gewinn sprunghaft gesteigert und sieht sich auf Kurs zu einer Dividendenausschüttung bereits für das Jahr des Börsengangs. In den ersten drei Quartalen des Jahres legte der Umsatz um zwölf Prozent auf 1,55 Mrd. Euro zu, teilte das seit Juni börsennotierte Unternehmen mit.

Der operative Gewinn (Ebitda) wuchs um 35 Prozent auf 167 Mio. Euro. Zum Halbjahr waren die Wachstumsraten allerdings noch höher ausgefallen.

Auch unter dem Strich verbuchte MTU in den ersten neun Monaten des Jahres mit einem Nettogewinn von 19,4 Mio. Euro deutlich schwarze Zahlen, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust angefallen war. Firmenchef Udo Stark sagte, MTU Aero Engines habe auch im dritten Quartal den Wachstumskurs mit einer kräftigen Ertragssteigerung fortgesetzt. "Die Ziele, die wir uns für die ersten neun Monate des Jahres gesteckt haben, wurden mehr als erreicht", erklärte er.

Für das Gesamtjahr geht MTU von einem Umsatzzuwachs um mehr als acht Prozent auf gut zwei Mrd. Euro aus. Ziel bleibe weiterhin, rund 40 Mio. Euro als Dividende für 2005 auszuschütten, hieß es. Dies würde einer Dividende von etwa 0,73 Euro je Aktie entsprechen.

Das Unternehmen profitiert stark von starken Zuwächsen im Geschäft mit der Instandhaltung von Turbinen für Passagierflugzeuge. Bei der Neuausrüstung von Flugzeugen ist MTU auch mit einem erheblichen Fertigungsanteil an Triebwerken für den neuen Superjumbo Airbus A380 beteiligt. Die Aktie von MTU Aero Engines ist im MDax notiert.

Quelle: n-tv.de