Meldungen

Deutsche Firma verklagt Nokia Milliarden für Patente

Der finnische Handyhersteller Nokia sieht sich mit einer Patentklage einer deutschen Firma konfrontiert, die auf milliardenschweren Gebührenforderungen beruht. Kläger ist nach eigenen Angaben der Rechteverwerter IP-Com aus Pullach bei München, der fast zur Hälfte der US-Investmentgesellschaft Fortress gehört.

IP-Com verlange von Nokia Lizenzgebühren für Mobilfunkpatente im Gesamtwert von mindestens zwölf Milliarden Euro, sagte IP-Com-Geschäftsführer und -Anteilseigner Christoph Schoeller und bestätigte damit einen Bericht des "Handelsblatt". "Wir haben uns mit Nokia nicht über die Höhe der Lizenzgebühren einigen können und deswegen Klage vor dem Landgericht Mannheim eingereicht, um Nokia zu untersagen, diese Patente zu verwenden", erläuterte er. Seine Firma hatte die Rechte vom Bosch-Konzern erworben.

Nokia will sich mit aller Macht gegen die Forderungen zur Wehr setzen, wie ein Konzernsprecher deutlich machte. "Das ist weit höher als alles andere, was wir gehört haben", sagte er: "Wir sind der Auffassung, dass die Patente in diesem Fall ungültig und nicht verletzt worden sind." Nokia befindet sich zudem inmitten von Patentstreitigkeiten mit den US-Unternehmen Qualcomm und Interdigital.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema