Meldungen

Hoch hinaus Solarworld übertrifft sich

Deutschlands umsatzstärkster Solarzellen-Hersteller Solarworld hat seine eigenen Ziele im vergangenen Jahr deutlich übertroffen. Es wurde mehr verdient und umgesetzt als erwartet.

Der Konzerngewinn nach Steuern verdreifachte sich annähernd auf 52 Mio. Euro. Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 108 (Vorjahr: 49) Mio. Euro. Nach Angaben von Solarworld trugen alle Geschäftsbereiche zu dem Ergebnis bei.

Der Konzernumsatz kletterte im Berichtsjahr auf 355 (199) Mio. Euro. Ursprünglich hatte Solarworld für 2005 einen Umsatz von 300 Mio. Euro und einen Nettogewinn von 40 Mio. Euro in Aussicht gestellt.

Vergangene Woche hatte das Bonner Unternehmen bekannt gegeben, Solarzellenaktivitäten der Shell-Gruppe mit Standorten unter anderem in den USA, Deutschland und Asien zu übernehmen. Allein deshalb sollen die Solarworld-Erlöse in diesem Jahr doppelt so stark wachsen wie geplant.

Solarworld-Chef Frank Asbeck rechnet für 2006 nun mit einem Umsatzplus von 40 Prozent. Der Konzern würde mit der Übernahme der Shell-Sparte in den USA zum Branchenprimus im Bereich Solarstromtechnologie aufsteigen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.