Wirtschaft
Donnerstag, 08. März 2018

Der Börsen-Tag: Aktien von "Bild"-Verlag Springer brechen ein

Chart

In der zweiten deutschen Börsenliga geht es für die Aktie von Axel Springer steil nach unten. Am MDax-Ende verlieren die Papiere des Verlags, der vor allem für die "Bild"-Zeitung bekannt ist, mehr als 10 Prozent an Wert und rutscht auf ein Neun-Wochen-Tief von 64,70 Euro ab.

Enttäuschende Geschäftsergebnisse sind der Auslöser der Kurssturzes. Das Ergebnis im vierten Quartal sei geringer ausgefallen als erwartet und die Prognosen für 2018 lägen im Rahmen der Erwartungen, sagte Analyst Christoph Bast vom Bankhaus Lampe. "Angesichts der starken Kursentwicklung in den vergangenen Monaten könnte das einige Investoren zu Gewinnmitnahmen veranlassen." Die Springer-Aktien hatten in den vergangenen sechs Monaten mehr als 40 Prozent zugelegt.

(Foto: imago/imagebroker)

 

Quelle: n-tv.de