Wirtschaft
Donnerstag, 14. Juni 2018

Der Börsen-Tag: Dax richtet sich oberhalb der 13.000-Punkte-Marke ein

Die Aussicht auf weiterhin niedrige Leitzinsen treibt Anleger in Aktien und den Dax erstmals seit Ende Mai wieder über die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten.

Chart

Der deutsche Leitindex kletterte während einer Pressekonferenz mit dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, um knapp ein Prozent auf 13.015 Zähler. Aktien sind für Anleger generell interessant, wenn die Zinsen auf festverzinsliche Wertpapiere und Geldanlagen niedrig sind.

Die EZB will an den rekordniedrigen Zinsen bis über den Sommer 2019 hinaus nicht rütteln, wie sie ankündigte.

Chart

Rückenwind für die Aktienmärkte kommt auch vom Euro, der sich in der Folge der EZB-Verkündung um ein Prozent auf 1,1684 Dollar verbilligt.

Ein schwächerer Euro macht Waren aus der Eurozone im Welthandel günstiger und Anleger setzen darauf, dass die Wettbewerbschancen der hiesigen Firmen dadurch steigen.

Quelle: n-tv.de