Wirtschaft
Donnerstag, 14. Juni 2018

Der Börsen-Tag: Dax zieht vor Draghis Auftritt den Kopf ein

Erst die Fed, dann die EZB: Am deutschen Aktienmarkt bereiten sich Beobachter in Banken und Brokerhäusern auf leichte Kursverluste zum Auftakt ein.

  • Am Morgen nach der Zinsanhebung in den USA wird der Leitindex Dax auf Teleboerse.de zum Handelsstart bei 12.851,00 Punkten gesehen, was einem Minus von 0,3 Prozent entspricht.
  • Am Vorabend war das Frankfurter Börsenbarometer im Vorfeld des Fed-Entscheids noch 0,4 Prozent fester bei 12.890,58 Punkten aus dem Handel gegangen.
  • Im Verlauf des Donnerstagshandels dürften sich die Gespräche am Parkett zunächst vor allem um den anstehenden Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) drehen, heißt es.

Mit Blick auf den Euro-Leitzins rechnen Beobachter mehrheitlich mit einem unveränderten Niveau. Spannend dürfte vor allem werden, was die Währungshüter um EZB-Chef Mario Draghi zu ihrem Anleihenkaufprogramm sagen werden.

Quelle: n-tv.de