Wirtschaft
Freitag, 10. August 2018

Der Börsen-Tag: Erdogan: "Werden Wirtschaftskrieg nicht verlieren"

Dieser Börsen-Tag entwickelt sich zum Türkei-Tag. Zurecht, denn die Fronten zwischen den USA und der Türkei verhärten sich immer noch weiter.

Chart

Erdogan hat sich heute noch einmal siegessicher geäußert. Die Türkei werde den Wirtschaftskrieg nicht verlieren, sagte der türkische Präsident dem staatlichen Sender TRT Haber. Die Lira hat zum Wochenschluss zeitweise bis zu 14 Prozent verloren. Investoren sehen insbesondere den Einfluss Erdogans auf die Notenbank kritisch.

Anleger bleiben angesichts der Türkei-Krise in Deckung. Nach dem fortgesetzten Kurseinbruch der türkischen Lira mit dem Sprung über die magische 6-Lira-Marke pro US-Dollar am Morgen ist dem Markt wieder bewusst geworden, wie hoch das Ansteckungsrisiko europäischer Banken ist, nachdem die Nullzinspolitik der EZB sie in Hochzinsländer wie die Türkei getrieben hat.

Quelle: n-tv.de