Wirtschaft
Mittwoch, 03. Januar 2018

Der Börsen-Tag: Fataler Design-Fehler lässt Intel-Aktie einbrechen

Chart

Im hohen Bogen werfen Anleger an der Wall Street die Aktien des Chipbauers Intel aus ihren Depots, die in der Folge um 3,8 Prozent auf 45,05 Dollar einbrechen und damit Schlusslicht im Dow Jones sind.

Einem Bericht der Technik-Website "The Register" zufolge haben Intel-Chips einen Design-Fehler, der ein Sicherheitsrisiko darstellen soll. Die Systemkerne für die Betriebssysteme Windows und Linux hätten neu entwickelt werden müssen. Auch das Betriebssystem von Apple Mac OS brauche ein Update, hieß es auf der Website weiter.

Die Nachricht beflügelt Aktien des Rivalen AMD (Advanced Micro Devices), die in der Spitze 7,3 Prozent auf 11,78 Dollar zulegen. Im vergangenen Jahr hatten Intel 27 Prozent zugelegt, während AMD neun Prozent verloren.

Quelle: n-tv.de