Wirtschaft
Donnerstag, 17. Mai 2018

Der Börsen-Tag: Korea-Krise und Iran dürften Dax belasten

Chart

Der Nikkei ist der Wall Street nach oben gefolgt, der Dax dürfte dagegen - zumindest zu Handelsbeginn - auf der Stelle treten. Er hatte sich schon gestern damit schwer getan, eine klare Richtung zu finden und mit 12.996 Punkten nur etwas fester geschlossen.

  • Wichtig für Investoren sind vor allem die Krisenherde Nordkorea und Iran sowie die Regierungsbildung in Italien.
  • Von Interesse sind außerdem die Hauptversammlungen von SAP, der Telekom und BMW.
  • Konjunkturseitig stehen die Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe an und der Index der Notenbank von Philadelphia. Anleger erhoffen sich davon weitere Hinweise zur künftigen Zinsentwicklung in den USA.

Quelle: n-tv.de