Wirtschaft
Donnerstag, 08. März 2018

Der Börsen-Tag: Kreditwürdigkeit der Türkei fällt noch tiefer

Unter ihm geht es mit der Kreditwürdigkeit der Türkei bergab: Recep Tayyip Erdogan.
Unter ihm geht es mit der Kreditwürdigkeit der Türkei bergab: Recep Tayyip Erdogan.(Foto: AP)

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit der Türkei aufgrund von Bedenken wegen der staatlichen Geldpolitik und des anhaltenden Reformstaus weiter herabgestuft. Die US-Agentur setzte laut einer Mitteilung die Kreditwürdigkeit des türkischen Staats von Ba1 auf Ba2 herab. Eine Einstufung ab Ba gilt als Ramschniveau, da laut den Kriterien von Moody's ein erhebliches Risiko eines Kreditausfalls besteht.

Die Stabilität der Institutionen sei in der Folge des gescheiterten Militärputsches von Juli 2016 ins "Wanken" geraten, begründete Moody's sein Urteil. Insbesondere habe das Vorgehen der Regierung gegen ihre Gegner "die Autorität der Justiz untergraben". Auch liege der Fokus der Regierung auf "kurzfristigen Maßnahmen", was zulasten einer "effektiven Geldpolitik und grundlegender wirtschaftlicher Reformen gehe".

Quelle: n-tv.de