Wirtschaft
Donnerstag, 17. Mai 2018

Der Börsen-Tag: Mailänder Börse gerät erneut unter Druck

Die Erholung an der Mailänder Börse ist nur von kurzer Dauer: Der italienische Leitindex dreht 0,5 Prozent ins Minus, nachdem er am Vormittag zeitweise noch 1,1 Prozent im Plus gelegen hatte. Vor allem für Banktitel geht es nach unten. Ubi Banca, UniCredit und Mediobanca verlieren zwischen 2,2 und 3,5 Prozent. Bereits gestern hatte der Mailänder Leitindex 2,3 Prozent verloren.

Viele Anleger sind in Sorge, weil die potenziellen Partner Lega und 5 Sterne Steuersenkungen und höhere Sozialausgaben in Milliardenhöhe versprochen haben. Und das, obwohl Italien nach Griechenland bereits die zweithöchste Staatsverschuldung in der Eurozone aufgetürmt hat.

Quelle: n-tv.de