Wirtschaft
Freitag, 18. Mai 2018

Der Börsen-Tag: "Offene Welten" bescheren Ubisoft-Aktie Rekordhoch

Chart

Ein überraschend starkes Umsatzplus hievt die Ubisoft-Aktie auf ein Rekordhoch. Die Papiere des französischen Computerspiele-Anbieters steigen in Paris um 6,6 Prozent auf 90,18 Euro.

Dank des Verkaufserfolgs der neuesten Folgen der Spiele-Reihen "Far Cry" und "Assassin's Creed", bei denen es sich um sogenannte "Open-World-Spiele" ("Offen-Welt-Spiele") handelt. Diese zeichnen sich durch eine fast ungehinderte Bewegungsfreiheit des Spielers aus.  

Der Umsatz von Ubisoft stieg den Angaben zufolge im abgelaufenen Geschäftsjahr um knapp 19 Prozent auf 1,73 Milliarden Euro und übertraf das selbst gesteckte Ziel von 1,64 Milliarden Euro. Der operative Gewinn liege bei 440 Millionen Euro.

Ubisoft nahm mit der neuesten Auflage seines Ego-Shooters "Far Cry" in der ersten Woche 310 Millionen Euro ein.
Ubisoft nahm mit der neuesten Auflage seines Ego-Shooters "Far Cry" in der ersten Woche 310 Millionen Euro ein.(Foto: Ubisoft)

 

Quelle: n-tv.de