Wirtschaft
Kurz vor dem Wochenende dürfte die Fördermenge in den USA wieder stärker in den Fokus der Anleger am Ölmarkt rücken.
Kurz vor dem Wochenende dürfte die Fördermenge in den USA wieder stärker in den Fokus der Anleger am Ölmarkt rücken.(Foto: picture alliance / dpa)
Freitag, 13. Juli 2018

Der Börsen-Tag: Ölpreis fast unverändert

Chart

Die Ölpreise bewegen sich heute nur wenig. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am Morgen 74,27 US-Dollar und damit 18 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im August stieg hingegen leicht um 8 Cent auf 70,41 Dollar.

  • Im Verlauf der Woche hatte die Sorge vor einem Handelskrieg zwischen den USA und China die Ölpreise noch zeitweise stark sinken lassen.
  • Jüngste Daten aus China dürften die Anleger kurz vor dem Wochenende dagegen ein Stück weit beruhigt haben.
  • In der ersten Jahreshälfte war der Warenaustausch der beiden größten Volkswirtschaften der Welt deutlich gestiegen, die chinesische Zollbehörde meldete am Freitag einen Zuwachs um 13,1 Prozent.

Quelle: n-tv.de