Wirtschaft
Mittwoch, 29. November 2017

Der Börsen-Tag: Schwedische Krone schlingert nach BIP-Überraschung

(Foto: REUTERS)

Die schwedische Krone reagiert mit Abschlägen auf die Veröffentlichung überraschend mäßiger BIP-Daten aus Schweden. Zwar stieg das BIP im dritten Quartal um 0,8 Prozent zum Vorquartal, Volkswirte hatten jedoch mit einem Zuwachs um 0,9 Prozent gerechnet.

Vor Veröffentlichung der BIP-Daten sah es noch ganz gut für die Krone aus, der Euro fiel zunächst auf das Tagestief von 9,8688 Kronen und der Dollar auf 8,3131 Kronen. Die Aufwärtsdynamik wurde von der wirtschaftlichen Entwicklung jedoch zunichte gemacht, die Krone fiel in der Folge und der Euro kletterte bis auf 9,9290 Kronen und der Greenback bis 8,3843 Kronen. Aktuell kostet der Euro 9,9270 Kronen und der Dollar 8,3791.

Quelle: n-tv.de