Wirtschaft
Donnerstag, 17. Mai 2018

Der Börsen-Tag: US-Bank soll heimlich Kundendaten geändert haben

Chart

Mögliche neue Unregelmäßigkeiten beim Umgang mit Kundendaten dürften abermals Fragen über die internen Kontrollen bei der US-Bank Wells Fargo aufwerfen. Informierte Personen sagten, dass einige Mitarbeiter im Unternehmenskundengeschäft Dokumente unzulässigerweise geändert hätten.

Die Mitarbeiter hätten Informationen ohne Wissen der Kunden geändert oder ergänzt, so die Informanten. Dabei soll es sich um Dinge wie etwa Versicherungsnummern und Geburtsdaten gehandelt haben.

"Bei dieser Sache handelt es sich um Dokumente für den internen Gebrauch. Es gab keine negativen Folgen für Kunden, keine Daten haben das Unternehmen verlassen", so der Sprecher.

Die Bank ist bereits von den Regulierern wegen solcher Probleme sanktioniert worden und darf derzeit ihre Bilanz nicht vergrößern.
Die Bank ist bereits von den Regulierern wegen solcher Probleme sanktioniert worden und darf derzeit ihre Bilanz nicht vergrößern.(Foto: picture alliance / dpa)

 

Quelle: n-tv.de