Wirtschaft
Donnerstag, 08. März 2018

Der Börsen-Tag: Uniper hat neuen Ärger mit Pannen-Kraftwerk

Blick auf das Kraftwerk Datteln 4.
Blick auf das Kraftwerk Datteln 4.(Foto: imago/Hans Blossey)

Der Energiekonzern Uniper bangt um die Inbetriebnahme des als Gewinnbringer geplanten Kohlekraftwerks Datteln 4. In zahlreichen Kesselbauteilen seien Risse festgestellt worden, so dass weitere Verzögerungen bis zum Start des Kraftwerks nicht ausgeschlossen werden könnten, hieß es im Geschäftsbericht für das vergangene Jahr. Dadurch könnten auch Erlöse aus der Anlage später als geplant anfallen.

Erst im Dezember hatte der Konzern die Inbetriebnahme des von Umweltschützern seit Jahren bekämpften Kraftwerks auf das vierte Quartal 2018 verschoben, nachdem er zuvor die erste Jahreshälfte angepeilt hatte. Der Bau ist bereits seit Jahren von zahlreichen Pleiten, Pech und Pannen begleitet.

Quelle: n-tv.de