Wirtschaft
Donnerstag, 17. Mai 2018

Der Börsen-Tag: Vatikan: Finanzderivate sind "Zeitbomben" für Märkte

Die Welt hat es nach Ansicht des Vatikans versäumt, Lehren aus der Finanzkrise vor zehn Jahren zu ziehen. Statt eine gerechtere Wirtschaft aufzubauen, herrsche immer noch Unmoral, hieß es in einem Grundsatzpapier des Kirchenstaates, das Papst Franziskus abgesegnet hat.

Instrumente wie Finanzderivate prangerte der Vatikan zudem als "eine Art Zeitbombe" an, "die früher oder später explodieren und die Gesundheit der Märkte vergiften kann". Franziskus ruft immer wieder zu einem gerechteren Wirtschaftssystem auf und hat auch mehrmals schon die unfairen Mechanismen der Finanzindustrie beklagt.

"Manchmal hat es sogar den Anschein, als wäre ein oberflächlicher, kurzsichtiger Egoismus zurückgekehrt", kritisiert der Vatikan.
"Manchmal hat es sogar den Anschein, als wäre ein oberflächlicher, kurzsichtiger Egoismus zurückgekehrt", kritisiert der Vatikan.(Foto: picture alliance / dpa)

Quelle: n-tv.de