Wirtschaft
Donnerstag, 14. Juni 2018

Der Börsen-Tag: Wohin geht die Dollarreise?

Die Dollar-Kurve zeigt schon wieder nach unten, nachdem sie in einer ersten Reaktion auf die US-Zinserhöhung und die in Aussichtstellung von vier statt drei Zinserhöhungen im laufenden Jahr einen kleinen Hüpfer nach oben gemacht hatte.

Chart

Der Euro klettert von rund 1,1730 auf 1,1826 Dollar, umgekehrt verliert der Dollar von 110,80 auf 109,95 Yen.

"Die Fed war unserer Meinung nach eindeutig falkenhaft", heißt es von den Devisenexperten der RBC. Für die Akteure am Devisenmarkt sei es derzeit schwierig, auf eindeutige Richtungen zu wetten.

Am Freitag könnten weitere von US-Präsident Donald Trump angedrohte Strafzölle auf chinesische Produkte beschlossen werden, sie könnten aber zunächst auch verschoben werden.

Quelle: n-tv.de