Wissen

Strichmännchen und Blumen Kritzeln fördert Erinnerung

Wer beim Lauschen einer schwierigen oder langweiligen Rede auf einem Blatt Papier kritzelt, braucht sich nicht zu schämen: Britische Forscher fanden heraus, dass sich diese Menschen später besser an den Inhalt erinnern können. Menschen, die ausschließlich zuhören, hätten da mehr Probleme, ergab eine in der Fachzeitschrift "Applied Cognitive Psychology" veröffentlichte Studie.

Die Wissenschaftler von der Universität im südwestenglischen Plymouth spielten 40 Probanden eine monotone Aufnahme vor, bei der zweieinhalb Minuten lang Orts- und Personennamen vorgelesen wurden. Die Hälfte der Probanden sollte während des Zuhörens auf Papier kritzeln und dabei nicht auf die Schönheit der Zeichnungen achten. Anschließend sollten alle Teilnehmer die Namen und Orte wiedergeben, die sich sich gemerkt hatten.

Die "Kritzler" konnten sich noch an durchschnittlich 7,5 von insgesamt acht Namen erinnern, während die "Nicht-Kritzler" nur 5,8 Namen wiedergeben konnten. Jackie Andrade, eine der Verantwortlichen für die Studie, sagte, bei einer langweiligen Tätigkeit stelle sich schnell "Tagträumerei" ein. Wer dagegen gleichzeitig etwas Einfaches mache, etwa Kritzeln, werde vom Tagträumen abgehalten und könne sich besser auf die eigentliche Aufgabe konzentrieren.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema