Wissen

"Zwei verschiedene Krankheiten" Lungenkrebs ist vielförmig

Bei Rauchern ist Lungenkrebs ein bewusst eingegangenes Risiko, doch auch Nichtraucher können von Tumoren in der Lunge betroffen sein. Wie Forscher nun herausgefunden haben, rufen die unterschiedlichen Ursachen der Krankheit auch unterschiedliche Arten von Lungenkrebs hervor.

lungenkrebs.jpg

Tumoren in der Lunge von Rauchern unterscheiden sich von denen nichtrauchender Patienten.

(Foto: picture alliance / dpa)

Laut einer Pilotstudie am BC Cancer Research Center im kanadischen Vancouver unterscheiden sich Lungentumoren von Rauchern und Nichtrauchern in ihrem Erbgut. "Rauchende und nichtrauchende Patienten leiden an zwei verschiedenen Krankheiten, so sollte der Lungenkrebs der Letzteren auch separat erforscht werden", meint Doktorandin Kelsie Thu.

Die Onkologin hofft, "dass die Ergebnisse der Studie zu weiteren Nachforschungen zu den Unterschieden von Lungentumoren anregen." Ein besseres Verständnis von der Biologie des Lungenkrebses ermögliche eine bessere Erkennung und effektivere Therapiestrategien. "Letztendlich", so Thu, "könnte dem Patienten so eine bessere Prognose gestellt werden".

Quelle: n-tv.de, mkr

Mehr zum Thema