Frage & Antwort

Frage & Antwort, Nr. 230 Gibt es mehr rot-weiß-blaue Flaggen?

35fp3105.jpg4485632917515733989.jpg

Jede Menge Flaggen auf der Kieler Woche.

(Foto: dpa)

Stimmt es, dass die Mehrzahl der Nationalflaggen aus den Farben Blau (Hellblau), Rot und Weiß besteht oder kommt es mir nur so vor? Sind das vielleicht Farben, die vor allem in europäischen Flaggen überrepräsentiert sind? (fragt Hubert F. aus Saarbrücken)

"Mir fällt gerade keine Nationalflagge ein, in der eine dieser Farben nicht vorkommt", sagt der Vexillologe Jörn Majewski. "Allerdings ist die Kombination aus allen drei Farben schon wesentlich seltener zu finden. In der Gesamtheit aller Nationalflaggen scheint es nur so, dass die Kombination aus diesen drei Farben besonders häufig als Flaggenfarben zu sehen sind", so der Experte weiter. In Europa allerdings seien die Farbkombinationen tatsächlich häufig zu finden. Das habe historische Ursachen.

DI30757_20120619.jpg5998854921291168872.jpg

Die Farben der französischen Nationalflagge auf dem Gesicht eines Fußball-Fans.

(Foto: dapd)

"Man muss sich geschichtlich drei verschiedene Gruppen ansehen, um die Zusammenhänge der Farbgebung zu verstehen", so Majewski. Die Flagge der Niederlande gehört zu den ältesten Nationalflaggen, die bis heute quasi unverändert im Gebrauch ist. Ihr Ursprung geht zurück bis ins 16. Jahrhundert. Sie entstand aus den nassauischen Farben Weiß und Blau und zunächst aus Orange, der Farbe der Oranier. Aus Orange wurde später Rot, weil es auf See besser erkennbar ist. Auch die Nationalflagge von Frankreich gehört in diese Gruppe hinein. Die französische Trikolore ist 1794 aus den Pariser Farben Blau und Rot und dem Weiß der Flagge der Monarchie entstanden.

Vorbild Holland

Zur zweiten Gruppe gehören die Flaggen der Panslawischen Länder. Diese haben ihren Ursprung in der russischen Flagge und die wiederum in der Flagge der Niederlande. "Der Legende nach soll sich der Zar Peter der Große während eines Hollandaufenthaltes entschlossen haben, die Farben der Nationalflagge der Niederlande in seinem Land zu übernehmen, allerdings in geänderter Reihenfolge - weiß-blau-rot." Daraus wiederum sollen die meisten panslawischen Nationalflaggen entstanden sein: Tschechei, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, etc.

"Als dritte Gruppe ist die Flagge von Großbritannien zu nennen. Der sogenannte Union-Jack ist 1801 aus der englischen, der schottischen und der irischen Flagge entstanden, so dass auch hier alle drei Farben, allerdings in Kreuzen angeordnet, wiederzufinden sind", erklärt der Flaggenkundler.

Übrigens: Jede Nationalflagge soll heute bestimmte Aufgaben erfüllen. Sie soll Traditionen erhalten, identitätsstiftend sein und die Menschen einer Nation miteinander verbinden. Weltweit sind Flaggenkundler (Vexillologen) dabei zu erforschen, mit welchen Mitteln das besonders gut gelingen kann.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema