Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Gruppen-Auseinandersetzung - 16-Jähriger in U-Haft

Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei.

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Leingarten (dpa/lsw) - Nach der Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen in Leingarten (Landkreis Heilbronn) wird gegen einen 16-Jährigen wegen zweifachen versuchten Mordes ermittelt. Der Jugendliche sei am späten Samstagabend, also knapp 24 Stunden nach der Tat mit zwei Schwerverletzten, festgenommen worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Heilbronn am Sonntagabend mit. Unterdessen sei gegen ihn Haftbefehl erlassen worden. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Nach aktuellem Ermittlungsstand soll er unvermittelt auf mehrere Personen geschossen haben. Zwei Männer seien jeweils von einem der abgefeuerten Projektile getroffen und schwer verletzt worden. Eine weitere Person wurde von einem dritten Projektil verfehlt, wie es hieß.

Es sei eine Vielzahl von Beweismitteln sichergestellt worden, darunter auch die vermeintliche Tatwaffe. Eine 30-köpfige Ermittlungsgruppe "Leinbach" der Kriminalpolizei Heilbronn arbeite an der Aufklärung der Geschehnisse.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen