Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg 0:3 in Leverkusen: Turbine Potsdam verharrt am Tabellenende

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Leverkusen/Potsdam (dpa/bb) - Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam warten auch nach neun Spieltagen weiter auf den ersten Sieg in der Bundesliga. Am Sonntag unterlag das Tabellenschlusslicht bei Bayer Leverkusen mit 0:3 (0:1). Durch die Treffer von Kristin Kögel (23. Minute), Elisa Senß (59.) und Ivana Fuso (82.) werden die Abstiegssorgen beim Ex-Meister immer größer.

Turbine konnte erstmals nach ihrer Hüft-OP im Sommer wieder auf Teninsoun Sissoko in der Startelf zurückgreifen. Doch das Comeback der Französin in der Innenverteidigung dauerte gerade einmal 42 Minuten, dann musste Sissoko angeschlagen vom Platz. Die Auswechslung rundete eine schwache Halbzeit der Potsdamerinnen ab, in der Kögel einen schönen Spielzug mit einem überlegten Lupfer über Turbine-Torfrau Anna Wellmann hinweg zur verdienten Führung abschloss.

Eingangs der zweiten Halbzeit besaß Potsdam vor 520 Zuschauern im Ulrich-Haberland-Stadion durch Sophie Weidauer die Chance zum Ausgleich. Doch ihr Schuss aus sechs Metern am linken Torraumeck landete direkt in den Armen von Frederike Repohl (48.). Mit einem Sonntagsschuss von der Strafraumgrenze in den Winkel sorgte Senß für die Vorentscheidung. Zumal die erst in der 57. Minute eingewechselte Jennifer Cramer mit Gelb-Rot nur 17 Minuten später wegen Meckerns wieder vom Feld musste (74.). In Unterzahl kassierten die Turbinen durch Fuso in der Schlussphase den Treffer zum 0:3-Endstand. In der Nachspielzeit kam Pauline Deutsch zur besten Potsdamer Torchance (90.+3). Doch Repohl verhinderte den Ehrentreffer der Gäste.

Im letzten Spiel vor der Winterpause muss Potsdam am Freitag (19.15 Uhr, Eurosport und Magentasport) bei Eintracht Frankfurt antreten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen