Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 87-Jähriger stirbt bei Unfall auf A7: Autobahn gesperrt

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - Ein 87 Jahre alter Autofahrer hat sich am Sonntag auf der Autobahn 7 bei Hamburg mit seinem Auto überschlagen und ist gestorben. Es sei nicht auszuschließen, dass ein medizinischer Notfall ursächlich für den Unfall gewesen sein, sagte ein Polizeisprecher. Der Wagen geriet alleinbeteiligt im Baustellenbereich erst ins Schleudern, prallte dann gegen die Leitplanke und überschlug sich schließlich.

Die A7 musste zwischen den Anschlussstellen Bahrenfeld und Volkspark in Fahrtrichtung Norden gesperrt werden. Es müsse mit massiven Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, hieß es. Bereits eine Stunde nach dem Unfall staute sich der Verkehr trotz einer Ableitung an der Anschlussstelle Bahrenfeld auf sieben bis acht Kilometer, sagte der Polizeisprecher.

© dpa-infocom, dpa:211024-99-715415/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.