Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein 9 neue Coronafälle - Inzidenz im Norden sinkt auf 3,3

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

(Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild)

Kiel (dpa/lno) - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Dienstag weiter leicht gesunken - auf 3,3. Nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand: 6.7. 19.23 Uhr) gab es 9 registrierte Neuinfektionen (Montag: 15). Am Dienstag vor einer Woche waren 12 Neuinfektionen gemeldet worden und die Inzidenz lag bei 3,2. Danach war die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner pro Woche bis Sonntag täglich leicht gestiegen.

Die Gesamtzahl der Corona-Toten im Bundesland hat sich den vierten Tag in Folge nicht geändert, sie liegt bei 1623. Im Krankenhaus wurden am Dienstag den Angaben nach weiterhin 17 Covid-19-Erkrankte behandelt. 9 Patienten lagen auf der Intensivstation - auch so wie am Vortag.

Die Regionen mit der höchsten Inzidenz sind Lübeck (6,0), Neumünster (5,0) und Kiel (4,9). In Dithmarschen hingegen wurde erneut binnen einer Woche kein neuer Corona-Fall gemeldet.

© dpa-infocom, dpa:210706-99-283498/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.