Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Betrunkener Mann fährt mit Auto gegen Hauswand

Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei.

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d)

Hamburg (dpa/lno) - Ein betrunkener 22-Jähriger ist am frühen Freitagmorgen in Hamburg mit seinem Auto gegen eine Hauswand gefahren. Der Fahrer sei nach dem Unfall zunächst geflohen, habe aber wenig später bei einer Fahndung in der Nähe angetroffen werden können und sei vorläufig festgenommen worden, teilte die Polizei Hamburg am Freitag mit. Er sei erheblich betrunken gewesen, was durch einen Atemalkoholtest bestätigt wurde. Der Mann hatte sich bei dem Unfall Verletzungen zugezogen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der Unfallwagen hatte nach dem Zusammenstoß in Hamburg-Langenhorn kurz im vorderen Bereich gebrannt. Das Feuer sei aber schnell gelöscht worden und nicht auf das Haus übergegriffen. Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Zum Ausmaß der Schäden an dem Gebäude konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen