Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Flensburgs Handballer streben Heimsieg über Magdeburg an

Flensburgs Trainer Maik Machulla coacht sein Team. Foto: Axel Heimken/dpa/Archiv

(Foto: Axel Heimken/dpa/Archiv)

Flensburg (dpa/lno) - Die SG Flensburg-Handewitt will mit einem Heimsieg am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky) über den SC Magdeburg den Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft offen halten. Auch wenn die drittplatzierten Bördestedter mit dem Gewinn der European League ihr großes Saisonziel erreicht haben, glaubt SG-Coach Maik Machulla nicht an eine leichte Aufgabe: "Magdeburg fährt jetzt nicht durch die Liga, um gut in die Sommerpause zu kommen", sagte der 44-Jährige am Dienstag.

Besonderes Augenmerk werden die SG-Spieler auf den Magdeburger Rückraumspieler Michael Damgaard haben müssen. "Der nimmt sich auch aus Null-Situationen Möglichkeiten", warnte Machulla. Nur eingeschränkt einsatzfähig sind auf Flensburger Seite Alexander Petersson und Göran Sögard Johannessen. Ob der 46-jährige Backup-Keeper Henning Fritz zum Einsatz kommt, ließ der SG-Coach offen: "Er ist da, und er kennt seine Rolle."

Das Hinspiel gegen Magdeburg hatten die Flensburger Anfang April trotz einer frühen Roten Karte gegen Spielmacher Jim Gottfridsson mit 32:29 für sich entschieden. "Da hatten wir nicht viel zu verlieren und einige Spieler sind über sich hinausgewachsen", sagte Machulla.

© dpa-infocom, dpa:210601-99-821184/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.