Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Stauende übersehen: Fünf Verletzte bei Unfall auf A7

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Neumünster (dpa/lno) - Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 zwischen Neumünster-Süd und -Mitte sind am Samstagabend fünf Menschen verletzt worden. Wie ein Sprecher des Autobahnreviers Neumünster sagte, war ein Autofahrer in Fahrtrichtung Hamburg am Ende eines Staus gegen ein Fahrzeug gekracht, das auf den nächsten Pkw geschoben wurde. Die Unfallbeteiligten, von denen einer schwer und die übrigen leicht verletzt wurden, kamen zur Behandlung in Krankenhäuser.

© dpa-infocom, dpa:211205-99-262245/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.